Presse


Die Digitalisierung schreitet voran

Digitalisierung an der Hermann-Butzer-Schule –Beschaffung von Chromebooks und digitalen Tafeln

vom 28.01.2021

 

Nachdem der Medienentwicklungsplan der Hermann-Butzer-Grundschule fertiggestellt war, beschloss der Gemeinderat im Juli 2020, dass rund 340 Tablets für die Schüler/innen der Hermann-Butzer-Schule (Klassenstufe 3 und 4, sowie Klassensätze für die Klassenstufen 1 und 2) beschafft und in das dortige Schulnetz eingebunden werden. Die Gesamtinvestition der Gemeinde Schwieberdingen beläuft sich dabei auf rund 229.000 Euro. Etwa 80.000 EUR davon werden über den Digitalpakt Schule und das Sofortausstattungsprogramm von Bund und Land getragen.

 

Die Gemeindeverwaltung befindet sich im ständigen Austausch mit beiden Schwieberdinger Schulen. Zielsetzung ist ein gemeinsames, abgestimmtes Digitalisierungskonzept für den Bildungscampus Herrenwiesenweg, in das auch die aktuellen Erfahrungen während der Corona-Pandemie einfließen. Aus Sicht der Gemeindeverwaltung stellt der flächendeckende Einsatz von miteinander kompatiblen Tablets die optimale Umsetzung des Digitalisierungskonzepts (und damit des Medienentwicklungsplans) hinsichtlich des täglichen Umgangs mit unterrichtsrelevanter Software sicher. Mit Tablets wird zudem die Unterrichtsvorbereitung digitalisiert und effizient gestaltet.

 

Vor Weihnachten wurden trotz Pandemiebedingungen bereits rund 90 Chromebooks geliefert. Die Geräte können sowohl im Tabletmodus als auch als Laptop benutzt werden.  Zur Grundausstattung gehören eine Schutzhülle sowie eine entsprechende Versicherung. Die Zeit der Schulschließung wurde vom Digitalisierungsteam der Hermann-Butzer-Schule dazu genutzt, um die gelieferten Endgeräte zu administrieren. Dabei wurden die Lehrkräfte (IT Team: C.Cimander und J.Lux) auch maßgeblich durch Herrn Bastian Rang, den Vater von zwei Schulkindern unterstützt und gefördert. Derzeit findet ein Probebetrieb mit mehreren Schülerinnen und Schülern statt. Anschließend ist die Ausgabe zuerst an Famililen ohne Engerät, dann für alle Dritt- und Viertklässler, geplant.

 

Zusätzlich zu den Tablets erhält die Schule Mitte Februar mehrere digitale Tafeln, die wiederum mit den beschafften Endgeräten kompatibel sind. Darüber hinaus sind dann alle Klassenzimmer mit Dokumentenkameras und digitalen Präsentationsflächen ausgestattet. Diese Ausstatttung ermöglicht eine digitale, effiziente Unterrichtsgestaltung und ist ein weiterer Baustein der Digitalisierungsoffensive der Gemeinde Schwieberdingen.

 

Bürgermeister Lauxmann zeigte sich sehr beeindruckt über das Engagement der Lehrerschaft der Hermann-Butzer-Schule: „Es ist nicht selbstverständlich, mit welchem Tempo die Digitalisierung in unserer Grundschule vorangetrieben wird. Aktuelle digitale Technologien bieten zahlreiche neue und innovative Ansatzmöglichkeiten, um Schulunterricht zu bereichern und individualisierte Lernprozesse zu erleichtern.“

v.l.n.r Hr. Bausch, Hr. Cimander, BM Lauxmann, Fr. Riedl

Die Digitalisierung schreitet voran

Sehr geehrte schulinterressierten Gemeindemitglieder,

wie Sie dem Leitartikel der Gemeinde entnehmen können, wurde auch unsere Schule sehr großzügig mit Mitteln zur Digtitalisierung ausgestattet. Trotz Fördergelder bleibt großer Betrag an der Gemeinde hängen. Wir bedanken wir uns herzlich beim Gemeinderat, der im Juli 2020 die Mittel zur Bereitstellung abgesegnet hat.

Wir waren nicht untätig im Lockdown. Neben dem Vorbereiten auf die unterschiedlichen Beschulungsszenarien konnten wir die ersten mobilen Endgeräte erwerben und einrichten.

Das IT- Team, Hr. Lux und Hr. Cimander hat es zusammen mit Herrn Bastian Rang geschafft, die Education-Suite von Google für unsere Grundschule zu konfigurieren. Das Kompetenzteam wird Schritt für Schritt erweitert, Aufgaben verteilt und Rückmeldungen eingearbeitet.

Es wurden nichtpersonalisierte Emailadressen angelegt, die jetzt nach und nach an die Schüler ausgegeben werden. Diese bieten die Grundlage für guten und individuellen Lernaustausch zwischen Schülern,Eltern und Lehrern. Beginnen wird die vierte Klasse dann die Dritte. Geräte für die Klassen 1 und 2 sind bestellt.

Die ersten 90 Geräte sind von Hand administriert und laufen im Versuch schon an.

Das gesamte Kollegium besitzt seit August 2020 eigene Enderäte und konnte sich schon mit geteilten Ablagen, Kommunikationsplattformen und digitalen Unterrichtsmedien beschäftigen.

Zur Konferenzkultur gehört inzwischen wie selbstverständlich auch die Videokonferenz.

Arbeitspäckchen werden analog und digital angeboten.

In vielen Klassen gibt es Videoformate bei denen sich Schüler und Lehrer begegnen können.

Schön ist es, dass wir als Schulgemeinde sehr eng zusammenarbeiten. Viel Elternkompetenz unterstützt unser Vorgehen.

Eltern schreiben gerne digitale Anleitungen und Tag für Tag lernen wir dazu und verbessern unser Homeschoolingangebot.

Fehler passieren, eine schnelle Rückmeldepraxis erleichtert uns, daraus zu lernen und nachzujustieren.

Trotz aller digitalen Mittel wünscht sich die ganze Lehrerschaft wieder Präsenzunterricht.

Dieser ist Hauptbestandteil unseres Arbeitens. Wir hoffen auf eine Teilöffnung.

So werden wir mit einem Hybridformat versuchen, den Lernstoff des Schuljahres an die Kinder weiter zu geben.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und dem Vertrauen darauf, dass die Kinder für eine weitereführende Schule gut vorbereitet werden.

Für das gesamte Lehrerkollegium

C.Cimander, Konrektor. 

Chromebook mit Hülle, als Tablet oder Laptop nutzbar
Hermann-Butzer-Schule Schwieberdingen [-cartcount]