Aktion in der Coronazeit Sj 2020/21 

 

 

Steine der Zuversicht“ für eine Woche im Rathaus ausgestellt

Schulsozialarbeiterin Melanie Seltmann hatte mit Schülern der Hermann-Butzer-Schule während des Corona-Lockdowns Steine in unterschiedlicher Größe und Beschaffenheit bemalt, die in diesen Zeiten Hoffnung geben sollten und deshalb als „Steine der Zuversicht tituliert. Diese übergaben die Schüler anschließend an die Klasse 4b.
Um diese Unikate auch einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen, stellten diese wiederum die Steine unter dem Motto „Steine der Zuversicht“ mit Klassenlehrerin Martina Knödler für eine Woche im Rathaus aus. Jeder Besucher, aber auch Rathausmitarbeiter, konnte seinen Favoriten auswählen. Der Schüler, dessen Stein die meisten Bewertungen bekommen hat, erhält nun eine Urkunde der Schule.
Auch durch die Fenster des Rathauses am Haupteingang waren die Steine bis gestern sichtbar. Diese haben die Viertklässler übrigens anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Hermann-Butzer-Schule als „HBS“ gelegt und darum noch einmal einen Steinkreis gelegt (siehe Foto).
Bürgermeister Nico Lauxmann lobte die tolle Aktion: „Bei so vielen schönen Kunstwerken, ist es schwierig, sich für einen Stein zu entscheiden.“


BU:

Steinaktion der Klasse 4b


Für eine Woche konnten diese Steine im Rathaus angeschaut und bewertet werden

Hermann-Butzer-Schule Schwieberdingen [-cartcount]