Pausenhofgestaltung - Bergschule


Bauaktion Klettergerüst Juni 2016

 

Ein neues Klettergerüst im Schulhof der Bergschule

Das Klettergerüst auf dem Schulhof der Bergschule war in die Jahre gekommen. Das Holz war morsch, die Seile kaputt -so richtig Spaß beim Klettern hatte keiner mehr.

Ob es wohl noch einmal klappen könnte, die engagierten Eltern der Bergschule zu einer erneuten Bauaktion zu motivieren?

Und wirklich. Innerhalb kürzester Zeit fand sich eine kleine Gruppe von hoch motivierten und bestens ausgerüsteten Vätern, die am 17. /18. Juni ein beeindruckendes Klettergerüst aus Rubinienstämmen fertigten.

Regen, Gewitter und Schlamm begleiteten die Aktion, aber keiner der Helfer ließ sich die gute Laune verderben.

Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen und alle Kinder warten schon sehnsuchtsvoll auf die Eröffnung.

Der Bauhof wird in den nächsten Tagen den Untergrund einbringen und dann steht dem Spielspaß nichts mehr im Wege.

Ein herzliches Danke geht an die Eltern, den Hort, der uns tatkräftig unterstützt hat, an Herrn Cimander, der die ganze Aktion angestoßen hat, an den bewährten Bauleiter Herrn Geiger und natürlich an den Bauhof, der alle nötigen Vorarbeiten geleistet hat und für uns immer ein offenes Ohr hatte.

Das war wirkliche Teamarbeit.

Edith Lambert

Bau eines Dschungeltunnels im Oktober 2014

„Wir hätten da mal eine Idee, könnten wir...“ Immer wenn auf dem Schulhof der Bergschule solche Sätze fallen, ist dies der Anfang eines weiteren Bauabschnitts, um den Schulhof attraktiver und kindgerechter zu gestalten. Als nächster Schritt werden die Vorschläge zusammen mit der Gemeindeverwaltung abgesprochen und auf Umsetzbarkeit überprüft. Dabei steht für die Mitarbeiter der Verwaltung der zukünftige Spielspaß in den Pausen der Bergschulkinder immer an oberster Stelle. Unter der Führung von Herrn Geiger entstehen dann in Zusammenarbeit von Lehrern und Eltern ganz individuelle Spielobjekte auf dem Pausenhof. An den letzten beiden Wochenenden im Oktober wurde der Dschungel-Tunnel gebaut. Er entstand auf einem Bereich, der bisher brach lag und von den Kindern daher auch nicht genutzt werden konnte. Wie bei den bisherigen Projekten engagierten sich wieder etliche Eltern aus allen Klassenstufen. Auch mit Hilfe von fünf Mitarbeitern der Mercedes-Benz-Bank, die dieses Projekt sowohl mit persönlichem Muskeleinsatz, aber auch in finanzieller Hinsicht unterstützten, konnte das Vorhaben verwirklicht werden. Die Bergschüler bedanken sich bei allen, die zum guten Gelingen dieses Projekts beigetragen haben. Dazu gehören neben den fleißigen Arbeitern und Bäckerinnen auch der Bauhof, der alle benötigten Gerätschaften angeliefert und bereitgestellt hat.
Die Firma Eberle, die zum wiederholten Male den Beton stiftete und natürlich allen, die sich mit viel Herzblut und Engagement eingebracht haben.
Edith Lambert

Schulhofbauprojekt geht weiter | Baustelle Abschnitt 4 im März 2014

An einem sonnigen Frühlingswochenende kann man viel unternehmen. Einfach die Sonne genießen, ein Picknick machen, oder mit der Familie ins Grüne fahren.

Elf fleißige Männer aus Schwieberdingen haben ihr Wochenende jedoch ganz anders verbracht.

An drei Arbeitstagen entstand im Schulhof der Bergschule – unter Anleitung von Herrn Geiger aus Bietigheim - eine tolle Kletteranlage mit zahlreichen Balancier- und Hangelmöglichkeit.

Der Bereich um den neuen Fluchtturm kann nun intensiv genutzt werden. Die neue Anlage bietet für alle Altersgruppen eine echte Herausforderung.

So trainieren alle die oft schwache Armmuskulatur und haben viel Spaß dabei.

Ganz nebenbei erhielt das Vesperhäusle ein regenfestes  Dach und einen echten Holzfußboden.

Die Bergschule bedankt sich bei allen aktiven Helfern, aber auch bei den eifrigen Bäckerinnen, der Baufirma Eberle, die uns dieses Mal schon den flüssigen Beton lieferte und uns dadurch viel Zeit sparte.

Zum Schluss möchten wir uns ganz herzlich beim Bauhof bedanken, der uns unkompliziert und vorbildlich alle benötigten Materialien zur Verfügung stellte.

(gez. Lambert)

Ein Vesperhäusle für die Bergschule | Baustelle Abschnitt 3 im Oktober/November 2013

Ein schönes ruhiges Plätzchen zum Sitzen und Vespern in der Pause.

Das war, nach einer Umfrage,ein vielfacher Wunsch der Bergschulkinder.

Also fingen wir, vom Schulhofteam, in Kooperation mit Herrn Keller von der Gemeinde, an zu besprechen, planen und organisieren. 

Betonieren, sägen, flexen,bohren, schrauben …. Hand in Hand wurde hier mit viel Power, Muskelkraft, aber auch Spaß gearbeitet. Etliche Rubinienholzbretter, Schrauben, Dübel und Winkel wurden verbaut.

Der Bauhof sorgte noch für eine schöne Umrandung.

So entstand im Pausenhof der Bergschule an zwei Arbeitswochenenden, pünktlich zum Schulbeginn nach den Herbstferien, ein gemütliches Vesperhäusle.

 

Nochmals ein großes Dankeschön an Alle, die sich bei diesem Projekt eingebracht haben.

 

Das Schulhofteam

(E. Lambert (Lehrerin), M. Vollmer(Lehrerin), B. Kugler (Mutter von 2 Schukindern)

Unser neu gestalteter Schulhof am Berg Projektstart 2012

Im Frühjahr 2011 starteten die Lehrerinnen Frau Lambert und Frau Schuler einen Vorstoß in Richtung Schulhofneugestaltung. Zusammen mit einigen Eltern bildete sich ein Arbeitskreis, der sich zum Ziel setzte, den Schulhof für die Kinder ansprechender und mit vielfältigeren Spiel- und Ruhemöglichkeiten auszustatten. Also wurde ein Projektabschnitt rund um die Kastanie ausgewählt und ein Weidentunnel im unteren Schulhof. 

Gestartet wurde in 2011 mit dem Weidentunnel und es ging weiter mit dem Umbau um die Kastanie. Gemeinsam mit der Firma KuKuK wurde ein schöner Spiel- und Ruhebereich rund um die Kastanie gestaltet. 

Im Herbst 2012 wurden im oberen Schulhof gemeinsam mit der Firma Baumann und Trapp 2 Sitzgelegenheiten für die Kinder erstellt und im Frühsommer 2013 konnten wir dann ein Spielhaus auf 2 Ebenen und mit Krokodil – ebenfalls mit der Firma Baumann und Trapp– erstellen.

Die Arbeitskraft liefern Eltern und Lehrer unterstützt durch das Bauamt, das mit fachlichem Rat und mit Gerätschaften zur Seite steht. Finanzielle Unterstützung erhalten wir bzw. haben wir erhalten durch:

  • die Bürgerstiftung der GemeindeSchwieberdingen
  • die Stiftung der Volksbank
  • die Schule selbst bezuschusste aus demSchuletat
  • verschiedene Spender seien es Sach- Geld- oder Essensspenden
  • die Schulstiftung angesiedelt im Regierungspräsidium Karlsruhe

 

Wir danken allen, die uns helfen. Es gibt noch Einiges zu gestalten. Der Einsatz lohnt sich. Mit jedem umgesetzten Bauabschnitt bekommt der Schulhof ein freundlicheres Gesicht und unsere Kinder die Möglichkeit, die Pausen friedlich in vielfältiger Art und Weise zu gestalten.

 

Wer gerne spenden möchte kann dies tun. Unser Projekt wird vom Verein „Für uns“ betreut. Auffolgende Bankverbindung können Einzahlungen vorgenommen werden.

 

Kto.-Nr.: 813 813 2

BLZ: 600 501 01

Institut: BW Bank

Inhaber: Für uns in Schwieberdingene.V.

Zweck: Neugestaltung Schulhof Bergschule

 

gez. Susanne Müller -Link


 
 

Hermann-Butzer-Schule Schwieberdingen [-cartcount]