Beteiligung am diesjährigen Nussdorflauf 2017


 

Am Sonntag, den 25.November 2017 war es endlich soweit für einige Klassen der Hermann-Butzer-Schule. Die vielen Laufeinheiten im Sportunterricht hatten sich gelohnt und die Schülerinnen und Schüler konnten ihr Können beim 11. Nussdorflauf zeigen. Während es am Morgen noch ununterbrochen regnete, überlegte es sich der Regen pünktlich zu Veranstaltungsbeginn noch einmal anders und schickte gegen Ende sogar noch ein paar Sonnenstrahlen vorbei. Neben der Sonne strahlten an diesem Tag auch alle Kinder, als sie nach der 1,5 km langen Strecke ins Ziel kamen. Alle Kinder freuten sich, als ihnen die Medaille umgehängt wurde und sie sich mit Getränken erfrischen oder auch aufwärmen konnten, da die Strecke aufgrund der vielen Pfützen und der leichten Steigung auch etwas anspruchsvoller war. Dabei halfen natürlich auch die vielen Anfeuerungsrufe der Mitschüler, Lehrer und Eltern. Dank des reibungslosen Ablaufes und der tollen Organisation des Nussdorflaufes, hatten an diesem Tag alle Kinder Spaß

Weihnachtsbasteln an der Bergschule


 

Bei leichtem Schneefall trafen sich am Freitag 1. Dezember 2017,alle Bergschulkinder zum gemeinsamen Auftakt im Schulhof.

Das Lied der Hermann- Butzer Schule wurde –mit Gitarrenbegleitung- gesungen, aber auch die dicken roten Kerzen führten in den Basteltag ein.

Anschließend wurde in allen Zimmern, natürlich auch in der Küche mit großem Eifer gebastelt, gesägt, gebacken, gehämmert und gewerkelt.Ein köstlicher Duft zog durch das Schulgebäude und vermittelte zusätzliche Weihnachtsstimmung.

Über vierzig Mütter bzw. Väter boten unglaublich kreative Bastelstationen an, die von allen Schülern genutzt werden durften.

Mit dem Schuhkarton, in den die gebastelten Werke wanderten, und der wie eine Schatzkiste gehütet wurde, sah man in beiden Schulgebäuden hoch motivierte Kindern mit strahlenden Augen auf der Suche nach neuen Bastelangeboten.

Der Vormittag verging wie im Flug und beim Abschluss im Klassenzimmer gab es nur positive Rückmeldungen, glückliche Kinder und zufriedene Eltern und Lehrer.

Das Kollegium der Bergschule bedankt sich bei allen Eltern, die zu diesem tollen Vormittag beigetragen haben.

Edith Lambert

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Trauja für die Klassen 4

Präventionsangebot als fester Bestandteil unseres Curriculums

Themenbereich
ThemaGewaltprävention
ErgänzungPrävention vor sexuellem Missbrauch in Kooperation mit Grundschulen
Angaben zum Angebot
Titel / Name3:0 für Trauja - Prävention vor sexueller Gewalt an Grundschulen
Zeitaufwand 90 Minuten Aufführung Puppenstück mit Nachbesprechung; Nachbereitung des Stückes im Unterricht
ErgänzungMit dem Projekt werden Kinder, Eltern und Lehrkräfte angesprochen. Termine sind nach Absprache von Januar bis Juli möglich.
BeschreibungZentraler Bestandteil des Projektes ist das Puppenstück „drei zu null für Trauja“ von der Stuttgarter Puppenbühne „Allerhand“. In dem Stück wird kindgerecht die Geschichte von dem kleinen Mädchen Trauja erzählt, das bei einem Besuch bei der Oma einen sexuellen Missbrauch durch einen Onkel erlebt. Trauja kann zunächst nicht über das Erlebnis sprechen. Sie findet aber schließlich mit Unterstützung einer Katze die Kraft sich ihrer Oma anzuvertrauen und sich Hilfe zu holen..

Voraussetzung für die Kooperation mit den Grundschulen ist die Bereitschaft der Lehrkräfte, das Stück im Unterricht aufzuarbeiten. Dazu bieten wir im Vorfeld in Kooperation mit der „Beratungsstelle Silberdistel gegen sexuelle Gewalt“ einen Workshop für die Lehrkräfte an. Das Stück wird im Anschluss an die Aufführungen auch von den Puppenspielern mit den Kindern besprochen. Wir empfehlen, vor den Schüleraufführungen das Stück auch für die Eltern zu zeigen. Die Elternabende können von Fachkräften begleitet werden.

Klasse 2b mit Lehrerin Fr. Rapp